vergrößernverkleinern
Dem Einsatz von Frankreichs Patrice Evra gegen Island steht nicht im Wege
Patrice Evra verletzte sich im Training an der Hand © Getty Images

Frankreichs Verteidiger Patrice Evra stürzt im Training unglücklich. Kingsley Coman kehrt nach überstandener Knöchelverletzung wieder zurück in den Kreis der Mannschaft.

Frankreich bangt vor dem Viertelfinale gegen Sensationsteam Island (So., ab 20.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm u. LIVETICKER) um den Einsatz von Verteidiger Patrice Evra. 

Für den früheren Kapitän war das Training am Mittwoch bereits kurz vor Schluss vorzeitig beendet: Kurz vor Ende der öffentlichen Einheit stürzte Evra, blieb mit schmerzverzerrtem Gesicht liegen und musste behandelt werden. 

Das Handgelenk wurde gekühlt und verbunden, mit dicker Bandage verließ Evra den Platz.

Frankreich muss mit dem gelbgesperrten Adil Rami gegen Island bereits einen Stammspieler aus der Viererkette ersetzen.

Coman zurück im Training

Angreifer Kingsley Coman vom deutschen Rekordmeister Bayern München hat am Mittwoch wieder das Training der Equipe tricolore aufgenommen.

Der 20-Jährige hatte sich im EM-Achtelfinale am Sonntag gegen Irland (2:1) eine leichte Verletzung am Knöchel zugezogen.

Comans Einsatz im Viertelfinale am Sonntag in St. Denis gegen Island ist somit nicht gefährdet. Der Bundesliga-Profi war gegen Irland in der Nachspielzeit ausgewechselt worden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel