vergrößernverkleinern
Marc Wilmots hat vor dem Viertelfinale Personalsorgen
Marc Wilmots hat vor dem Viertelfinale Personalsorgen © Getty Images

Marc Wilmots muss im Viertelfinale gegen Wales seine Innenverteidigung umbauen. Neben dem gesperrten Vermaelen fehlt ein weiterer Abwehrspieler verletzt.

Die belgische Nationalmannschaft muss im EM-Viertelfinale am Freitag (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER und LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm) in Lille gegen Wales definitiv auf Innenverteidiger Jan Vertonghen verzichten.

Der 29-Jährige vom englischen Premier-League-Klub Tottenham Hotspur knickte beim Training um und erlitt dabei eine Knöchelverletzung. Laut Trainer Marc Wilmots fällt er sechs bis acht Wochen aus.

Trainer Marc Wilmots muss damit auf seine komplette Stamm-Innenverteidigung verzichten, da Thomas Vermaelen gelbgesperrt ist. "Es war die letzte Aktion im Training. Jan wollte den Ball stoppen und knickte um", sagte Wilmots.

Für Vertonghen wird voraussichtlich Jordan Lukaku neu in die Mannschaft kommen. "Er ist bereit für einen Einsatz", sagte Wilmots.

Wales dagegen kann wohl auf seinen Kapitän bauen. Nach seiner Schulterverletzung ist Ashley Williams wahrscheinlich einsatzbereit.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel