vergrößernverkleinern
Czech Republic v Croatia - Group D: UEFA Euro 2016
Ivan Rakitic (r.) diskutiert mit Schiedsrichter Mark Clattenburg © Getty Images

Die UEFA ermittelt gegen Kroatien nach den schweren Ausschreitungen von St. Etienne. Ivan Rakitic bereitet sich schon auf das Schlimmste vor.

Ivan Rakitic hat nach den schweren Ausschreitungen bei Kroatiens Spiel gegen Tschechien in St. Etienne schlimme Befürchtungen.

"Wir müssen sehen, ob wir überhaupt noch gegen Spanien spielen. Vielleicht schicken sie uns jetzt auch nach Hause", sagte Kroatiens Mittelfeldspieler.

Audio

Aus dem kroatischen Block waren zahlreiche Rauchbomben und Böller aufs Feld geflogen, einer davon explodierte in der Hand eines Ordners. Die UEFA ermittelt.

Rakitic weiter: "Wir hatten Glück, dass das Spiel überhaupt weitergegangen ist, der Schiedsrichter wollte es sofort abbrechen."

Kroatiens Trainer Ante Cacic bezeichnete die Täter als "Terroristen" und sagte: "Das ist eine Frage von vielleicht sechs bis zehn Einzelnen. Ich hoffe, dass sie identifiziert und bestraft werden können."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel