vergrößernverkleinern
Germany v Ukraine - Group C: UEFA Euro 2016
Nach dem Duell Deutschland - Ukraine war es offenbar etwas zu leicht, in die Katakomben des Stade Pierre-Mauroy zu kommen © Getty Images

Nach dem Spiel Deutschland - Ukraine kommt ein Reporter offenbar viel zu leicht in den Innenraum des Stade Pierre-Mauroy und betritt sogar die Kabinen.

Trotz der großer Bedenken im Vorfeld weist das Sicherheitskonzept bei der EM offenbar nach wie vor große Lücken auf.

So schaffte es ein "Leser-Reporter" der Bild im Anschluss an das Spiel Deutschland gegen Ukraine im Stade Pierre-Mauroy von Lille sogar bis in die Kabinen beider Teams und machte dort mehrere Fotos.

Das Stadion sei zwar nach Abpfiff "innerhalb einer halben Stunde rigoros geräumt" worden.

Als er die Arena daraufhin aber bei einem Rundgang von allen Seiten betrachtete, sei ihm aufgefallen, dass noch vereinzelt VIP-Gäste mit EM-Bällen nach draußen kamen, berichtete Ralf G.: "Als ich einen Mann darauf ansprach, sagte er, die Bälle würden drinnen verteilt. Ich bin einfach wieder reinspaziert."

Im Stadion habe er dann aufs Spielfeld gehen können, auf der Trainerbank von Joachim Löw Platz genommen und sei auch ohne Probleme in die Katakomben der Arena gekommen, ohne vom Sicherheitspersonal behelligt zu werden: "Die hielten mich wohl für einen Mitarbeiter. Der Zugang zu den Kabinen war kein Problem. So sind dann die Fotos entstanden."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel