vergrößernverkleinern
Spaniens Jordi Alba tröstet den türkischen Kapitän Arda Turan nach der 0:3-Pleite
Spaniens Jordi Alba tröstet den türkischen Kapitän Arda Turan nach der 0:3-Pleite © Getty Images

Nach der 0:3-Pleite gegen Spanien bekommt Arda Turan den Zorn der türkischen Fans zu spüren. Hakan Calhanoglu stellt sich vor seinen Kapitän.

Der türkische Nationaltrainer Fatih Terim hat sich nach den Pfiffen der eigenen Fans ebenso schützend vor Kapitän Arda Turan gestellt wie dessen Mitspieler Hakan Calhanoglu.

"Er ist einer unserer wichtigsten Spieler. Die Erwartungen sind vielleicht zu hoch. Aber egal was auf dem Platz geschieht, so etwas darf nicht passieren", sagte Terim nach dem enttäuschenden 0:3  der Türkei gegen Spanien.

Mittelfeldspieler Turan vom FC Barcelona hatte in Nizza genau wie bereits im EM-Auftaktspiel gegen Kroatien (0:1) eine schwache Leistung gezeigt und bekam den ganzen Unmut der eigenen Anhänger ab.

"Das hatte ganz offensichtlich Einfluss auf unser Spiel. Ich bin derjenige, der kritisiert werden sollte, denn ich habe die Aufstellung gewählt", sagte Terim.

Calhanoglu kritisiert Fans

Auch Calhanoglu von Bayer Leverkusen sprang seinem Teamkollegen zur Seite. "Man darf nicht vergessen, was er die ganzen Jahre für die Nationalmannschaft geleistet hat", sagte der 22-Jährige.

"Er ist für uns ein großartiger Spieler und bedeutet für uns sehr viel. Dass unsere eigenen Fans ihn ausbuhen und die Spanier ihn feiern - da stimmt etwas nicht. Das ist sehr traurig."

Selbst die Anhänger des Gegners im Stade de Nice konnten die Kritik an Turan offenbar nicht verstehen und jubelten dem 29-Jährigen zu. Turan spielt bereits seit 2011 in der Primera Division, erst bei Atletico Madrid, anschließend beim FC Barcelona.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel