vergrößernverkleinern
FBL-EURO-2016-MATCH23-ISL-HUN
Als das Banner nachgibt, versucht der Randalierer, sich am Seil festzuhalten © Getty Images

Vor dem Spiel Ungarn gegen Island kommt es im Stade Velodrome in Marseille zu Schlägereien auf der Tribüne - ein Randalierer stürzt bei einer artistischen Einlage ab.

Vor dem EM-Spiel zwischen Ungarn und Island ist es im Stade Velodrome in Marseille zu Schlägereien auf der Tribüne gekommen. Etwa einhundert offenbar ungarische Ultras versuchten über eine Absperrung zu klettern, um zu einer anderen Gruppe ungarischer Anhänger hinter einem Tor zu gelangen.

Ein Randalierer zeigte einen besonders akrobatischen Versuch. Der Mann wollte über ein Banner laufen, das zwischen den zwei Tribünen gespannt war, und so auf die andere Seite gelangen.

Doch das Banner war nicht so fest gespannt, wie der Randalierer vermutete. Es gab nach und der Mann kam kurz vor dem rettenden Ziel zu Fall.

Er rollte von dem Banner herunter, das zwei bis drei Meter über dem Boden gespannt war, versuchte den Sturz abzufangen, indem er nach dem Befestigungsseil griff. Es half nichts: Er landete auf dem Betonboden.

Unten wartete schon die Sicherheitskräfte und nahmen den Hooligan in Gewahrsam. Ob er sich bei dem Sturz verletzte, ist nicht bekannt. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel