vergrößernverkleinern
Viktor Kassai (l.) war der Schiedsrichter bei der deutschen Niederlage im WM-Halbfinale 2010
Viktor Kassai (l.) war der Schiedsrichter bei der deutschen Niederlage im WM-Halbfinale 2010 © Getty Images

Der Schiedsrichter für den Kracher zwischen Deutschland und Italien steht fest. Bei der WM 2010 kassierte Deutschland unter seiner Leitung eine bittere Niederlage.

Der ungarische Schiedsrichter Viktor Kassai leitet das EM-Viertelfinale zwischen der deutschen Nationalmannschaft und Italien am Samstag in Bordeaux (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER). Das gab die UEFA am Donnerstag bekannt.

Kassai ist dabei alles andere als ein gutes Omen für das DFB-Team. Bei der WM 2010 pfiff Kassai das Halbfinale Deutschland gegen Spanien, das die Deutschen mit 0:1 verloren.

Auch 2008 war der Ungar in der WM-Qualifikation beim blamablen 3:3-Unentschieden Deutschlands gegen Finnland der Schiedsrichter der Partie.

Ein Erfolgserlebnis gab es für das deutsche Team aber bereits unter der Leistung von Kassai: Vor fünf Jahren gewann Deutschland ein Testspiel gegen Brasilien mit 3:2.

Bei der EM 2016 hat der 40 Jahre alte Routinier bereits das Eröffnungsspiel zwischen Frankreich und Rumänien (2:1) sowie die Vorrundenpartie zwischen Italien und Schweden (1:0) geleitet.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel