Video

Bastian Schweinsteiger scheint bereit für den Halbfinal-Kracher gegen Frankreich. Der Kapitän zieht das Abschlusstraining am Mittwoch voll durch.

Der Kapitän ist an Bord: Die deutsche Nationalmannschaft kann am Donnerstag (ab 20 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) im Halbfinale der EM gegen Frankreich wohl auf Bastian Schweinsteiger setzen.

Der 31-Jährige bestand den Härtetest am Mittwoch und zog beim Abschlusstraining in Evian voll durch. Bereits am Dienstag hatte Schweinsteiger das nicht-öffentliche Training des DFB-Teams komplett mitgemacht, nachdem er zuvor nur auf dem Rad trainiert hatte.

Schweinsteiger hatte im Viertelfinale gegen Italien (6:5 i.E.) eine Außenbandzerrung erlitten.

Bundestrainer Joachim Löw hatte versichert, nur Spieler einzusetzen, "die zu 100 Prozent fit sind". Sollte neben Sami Khedira (Adduktorenverletzung) auch Schweinsteiger ausfallen, wären die bisher nicht eingesetzten Emre Can und Julian Weigl die Kandidaten für den Platz neben Toni Kroos im defensiven Mittelfeld.

Video

Auch Höwedes dabei

Ebenfalls normal wieder dabei war am Mittwoch Benedikt Höwedes. Der Schalker hatte am Dienstag wie Schweinsteiger nur im Zelt trainiert. In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung versicherte er jedoch: "Mit mir ist alles okay. Das war nur eine individuelle Trainingssteuerung."

Nicht trainiert haben am Mittwoch Mario Gomez (Muskelfaserriss) und Sami Khedira (Adduktorenverletzung). Für Gomez, der bei der Einheit zuschaute, ist die EM sicher beendet, Khedira hofft zumindest auf einen Einsatz in einem möglichen Finale.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel