Video

Auch wenn das Finale gegen Frankreich für Cristiano Ronaldo früh beendet ist, hat er seinen Anteil an Portugals EM-Erfolg. Cedric Soares plaudert Details aus der Kabine aus.

Auf dem Platz konnte Cristiano Ronaldo im EM-Finale gegen Frankreich ab der 25. Minute nicht mehr mitwirken. Dennoch hatte Portugals Starstürmer am Ende irgendwie seinen Anteil am 1:0-Erfolg nach Verlängerung und dem damit verbundenen Titelgewinn.

Der 31-Jährige hielt in der Halbzeit eine "unglaubliche" Ansprache und peitschte sein Teamkollegen somit noch einmal an, wie Cedric Soares verriet. Der Angreifer von Real Madrid sei sich sicher gewesen, dass Portugal das Endspiel der EURO mit 1:0 gewinnen würde.

"Cristiano hatte in der Halbzeit fantastische Worte für uns parat", berichtete Soares. "Er gab uns eine Menge Vertrauen und sagte: 'Hört zu, Leute. Ich bin sicher, dass wir gewinnen werden, also haltet zusammen und kämpft dafür.'"

Nicht einmal die Tatsache, dass die Partie für Ronaldo vorzeitig beendet war, habe ihn negativ beeinflusst. "Er war fantastisch", meinte Soares: "Seine Einstellung war unglaublich. Er hat unseren Teamkollegen immer viel geholfen, er hatte immer motivierende Worte, und alle in der Mannschaft haben natürlich darauf reagiert, also waren sie sehr gut."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel