Video

Italiens Trainer Antonio Conte und Torhüter Gianluigi Buffon beantworten die letzten Fragen vor dem Viertelfinale gegen Deutschland. Die PK zum Nachlesen im Ticker.

Vor dem Viertelfinale bei der EM gegen Deutschland (Sa., ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) haben der italienische Nationaltrainer Antonio Conte und Torhüter Gianluigi Buffon die letzten Fragen geklärt.

Conte hat die Entscheidung über einen Einsatz des angeschlagenen Mittelfeldspielers Daniele De Rossi offen gelassen. Buffon spricht über den Vergleich seiner Person mit Manuel Neuer.

Die Pressekonferenz der Squadra Azzurra zum Nachlesen:

+++ PK beendet +++

Das war die letzte Aussage der Pressekonferenz. Conte und Buffon verlassen das Podium.

+++ Glaube an den Sieg? +++

Buffon: "Natürlich glauben wir an den Sieg. Wenn man in der Mitte des Turniers angelangt ist und schon Spiele gewonnen hat, ist man selbstbewusster und glaubt an den Sieg. Man glaubt an das, was man im Stande zu leisten ist. Jeder muss sich der Situation bewusst sein, was hier geschieht. Ich habe keine Anekdoten aus der Vergangenheit erzählt, denn es geht um das Hier und Jetzt."

+++ Vergleich zu 2006 und 2012 +++

Buffon: "2006 war es das Halbfinale gegen den Gastgeber. Wir hatten eine Last auf unseren Schultern, nämlich dass wir den Italienern im Ausland etwas beweisen wollten. 2012 waren wir keine Favoriten und wussten, dass wir etwas Besonderes leisten mussten. Zu morgen gibt es einige Parallelen zu vergangenen Turnieren. Auf dem Papier könnte der Unterschied größer sein, wenn man bedenkt, dass Deutschland Weltmeister ist."

+++ Conte hat ein System +++

Conte: "Wir trainieren auf eine bestimmte Art. Jeder Spieler verfolgt einen bestimmten Plan. Auch wenn man einen Spieler auf eine andere Position bringt, kennt der Spieler den gesamten Plan und deshalb kann man ihn ins kalte Wasser werfen. Es ist ein ganzheitlicher Spielplan. Das gilt für alle Spieler, die in eine andere Rolle schlüpfen könnten. Es ist deshalb egal, ob wir mit zwei oder drei defensiven Mittelfeldspielern spielen."

+++ Vorteil durch DFB-Spieler in der Serie A? +++

Buffon: "Wenn man einige Spieler besser kennt, kann das helfen. Aber bei Deutschland sind es die Individuen, um die es geht. Man kann sich nicht auf alle Details der deutschen Offensivspieler vorbereiten."

+++ "Bis an die Grenzen" +++

Buffon: "Bisher waren wir bei diesem Turnier in guter Form. Morgen versuchen wir, noch überzeugender aufzutreten. Es gibt keine andere Möglichkeit, als alles zu geben und weiter an den Traum zu glauben. Aber wenn man sich unseren Gegner ansieht, weiß man, wie schwierig es wird. Die Emotionen und das Physische werden bis an die Grenzen gehen. Dessen muss man sich bewusst sein."

+++ Appell an den Teamgeist +++

Conte: "Alle Spieler arbeiten zusammen und wollen die Erfahrungen gemeinsam sammeln. Diese Emotionen müssen wir genießen und dürfen unser Ziel aber nicht aus den Augen verlieren."

+++ Verwarnungen sind egal +++

Conte: "Wir sollten uns nicht zu viele Sorgen über die Spieler mit einer Gelben Karte machen. Das Turnier geht nur für den Gewinner weiter. Es ist im Moment das letzte, an das ich denke."

+++ Conte: "Sind gut vorbereitet" +++

Conte: "Wir haben Deutschland analysiert und haben unsere Lehren gezogen. Jetzt sind wir gut vorbereitet aufs Spiel. Wenn man ihnen Räume gibt, können sie einem sehr weh tun. Sie haben ein großes Talent und eine klare Ausrichtung. Sie haben hohe individuelle Qualität. Es ist die kompletteste Mannschaft."

+++ Test-Pleite als Orientierung +++

Conte: "Natürlich haben sich die Deutschen wie wir auch seit dem Freundschaftspiel weiterentwickelt. Wir haben große Lehren daraus gezogen. Es war eine herbe Niederlage. Es hat uns aber als gute Orientierung gedient."

+++ Conte denkt an eine Zeitmaschine +++

Conte: "Es wird ein großartiges Spiel für uns. Wenn ich eine Zeitmaschine hätte und einen Monat zurückreisen könnte, dann wäre es für viele kein Wettbewerb gewesen. Aber jetzt sind wir am Vorabend und stellen uns darauf ein. Wir müssen eine große Leistung bringen, um die Quoten zu ändern, die gegen uns stehen. Wir haben hart gearbeitet."

+++ Conte: "Offensiv oder defensiv" +++

Conte: "Wenn es darum geht, sie emotional zu stressen - und ich glaube, es gibt ernsthaftere Probleme - dann sehen wir Deutschland als herausragende Mannschaft zur Zeit, dann will ich meiner Mannschaft nicht zu viel Druck machen. Es wird ein anderes Spiel als gegen Spanien. Wir schauen, wo wir ihnen weh tun können. Es ist ein Viertelfinale und man kann entweder offensiv oder defensiv spielen. Deutschland ist die beste Mannschaft der Welt und wir werden alles geben."

+++ Buffon über Neuer +++

"Ich bin mir ganz sicher, wer ich zur Zeit bin, wer ich war und wer ich in zwei Jahren sein werde. Es wäre vielleicht eine Beleidigung, ihn mit einem so alten Torwart, wie ich es bin, zu vergleichen. Er hat über Jahre gezeigt, was für ein toller Torwart er ist."

+++ Conte lobt Deutschland +++

"Deutschland verfügt über alles. Sie sind die kompletteste Mannschaft derzeit. Sie sind eine sehr starke Mannschaft als Einheit und gut organisiert."

+++ PK beginnt +++

Conte über De Rossi: "Wir möchten nicht zu viel über De Rossis Fitnesszustand sagen. Er muss aber 120 Prozent fit sein für das intensive Spiel, das wir erwarten. Es gilt darum, absolut fit zu sein. Ich habe aber Vertrauen in die Mannschaft und bin zuversichtlich, dass es Ersatz geben könnte für De Rossi."

+++ Rasenbegehung mit De Rossi +++

Die Italiener begehen vor Beginn der PK noch den Rasen im Stadion von Bordeaux. Mit dabei ist auch De Rossi, hinter dessen Einsatz noch ein Fragezeichen steht.

+++ Verspätung des Duos +++

Der Beginn der Pressekonferenz verzögert sich um unbestimmte Zeit. Noch sind Conte und Buffon nicht am Podium. Offenbar hat die Verspätung verkehrstechnische Gründe.

+++ Verletzungsprobleme im Mittelfeld +++

Große Fragezeichen stehen hinter dem Personal im defensiven Mittelfeld der Italiener. Auf keinen Fall wird Thiago Motta auflaufen, der nach seiner zweiten Gelben Karte gesperrt ist.

Auch Antonio Candreva wird der Squadra Azzurra fehlen. Er leidet unter einer Adduktorenverletzung. Ob Daniele De Rossi spielen kann, ist offen. Dazu und zu möglichen Ersatzkandidaten wird sich wohl Conte äußern.

+++ PK mit Conte und Buffon +++

Am Abend vor dem Viertelfinale bei der EM zwischen Italien und Deutschland (Sa., ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) vertreten Trainer Antonio Conte und Torhüter Gianluigi Buffon die Squadra Azzurra auf der Pressekonferenz. Um 19.15 Uhr soll es losgehen.

Im Anschluss findet die PK des DFB mit Joachim Löw und Mesut Özil statt. Auch diese wird von SPORT1 im LIVETICKER begleitet.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel