vergrößernverkleinern
Chris Coleman führte Wales bis ins Halbfinale der EM
Chris Coleman führte Wales bis ins Halbfinale der EM © Getty Images

Wales muss sich nach der WM 2018 einen neuen Teammanager suchen. Chris Coleman macht seinen Entschluss nicht von einer Qualifikation für Russland abhängig.

Chris Coleman, Teammanager von EM-Überraschungs-Halbfinalist Wales, wird seinen Posten spätestens nach der Weltmeisterschaft 2018 räumen. Dies teilte der 46-Jährige am Freitag mit. Der Vertrag des Fußballlehrers läuft bis zum Ende der Endrunde in Russland.

"Ich höre auf, ob wir uns qualifizieren oder nicht", so Coleman. Die Qualifikation beginnt für die Waliser mit einem Heimspiel in Cardiff gegen Moldawien am 5. September. Die anderen Gruppengegner sind Österreich, Serbien, Irland und Georgien.

Wales war bei seiner ersten EM-Teilnahme im Halbfinale mit einem 0:2 (0:0) gegen Portugal in Lyon ausgeschieden. Für Wales war es das erste große Turnier seit der WM 1958. Coleman hatte den Posten als Nachfolger seines Jugendfreundes Gary Speed übernommen, der sich im November 2011 aus nach wie vor unbekannten Gründen das Leben nahm.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel