vergrößernverkleinern
Die Franzosen hatten schon alles für eine große Party vorbereitet - auch einen Bus © Twitter/HugoLgrnd

Favorit Frankreich organisiert bereits vor dem Finale gegen Portugal einen Party-Bus. Dieser sorgt nach der 0:1-Pleite in Paris für Hohn und Spott im Netz.

Frankreichs Traum vom Sommermärchen 2016 hat sich nicht erfüllt. Alles war schon vorbereitet für eine große Party - sogar ein Mannschaftsbus mit der Aufschrift "Champions d'Europe", der mit Antoine Griezmann, Paul Pogba und Co. über die Fan-Meile fahren sollte. 

Ein Autofahrer entdeckte den Bus, der nach der Niederlage gegen Portugal (0:1 n.V.) verborgen bleiben sollte, bereits vor dem Spiel auf einer Landstraße und hielt den Moment per Video fest. Dieses kursiert nun durch das Netz - und sorgt für Hohn und Spott.

"Wer einen Bus gratis will, sollte mal beim französischen Fußballverband nachfragen", schrieb ein User auf Twitter. Ein anderer meinte: "Zu früh gefreut. Wenn du einen schlechten Tag hast, dann denke daran, dass Frankreich umsonst einen Party-Bus organisiert hat."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel