vergrößernverkleinern
Christoph Kramer (l.) ist gegen den FC Zürich umgeknickt
Christoph Kramer (l.) steht mit Borussia Mönchengladbach in der Runde der letzten 32 © getty

Borussia Mönchengladbach überwintert in der Europa League. Die Fohlen setzten sich im letzten Vorrundenspiel gegen einen harmlosen FC Zürich ebenso locker wie verdient mit 3:0 (1:0) durch und lösten damit als Gruppensieger das Ticket für die Runde der letzten 32.

Patrick Herrmann brachte das Team von Trainer Lucien Favre nach einer halben Stunde in Führung (31.). Nach dem Seitenwechsel schnürte dann Branimir Hrgota innerhalb von nur fünf Minuten einen Doppelpack. Der Schwede traf erst mit der Pike (59.), dann mit einem traumhaften Lupfer (64.).

Im Parallelspiel der Gruppe A siegte der FC Villarreal mit 2:0 (2:0) bei Apollon Limassol. Die Spanier sind als Tabellenzweiter ebenfalls weiter.

Die Auslosung der nächsten Runde findet am Montag um 13 Uhr in Nyon statt.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel