vergrößernverkleinern
Vitolo erzielt für den FC Sevilla bei Borussia Mönchengladbach zwei Tore
Vitolo erzielte beim 3:2-Sieg des FC Sevilla gegen Borussia Mönchengladbach zwei Treffer © Getty Images

Aus der Traum: Titelverteidiger FC Sevilla war für Borussia Mönchengladbach in der Zwischenrunde der Europa League eine Nummer zu groß.

Der fünfmalige Deutsche Meister verlor nach der 0:1-Niederlage im Hinspiel gegen die Andalusier trotz einer starken Leistung auch im eigenen Stadion mit 2:3 (2:2) und verpasste damit den erstmaligen Einzug in das Achtelfinale eines europäischen Wettbewerbs seit 20 Jahren.

Granit Xhaka (19.) und Thorgan Hazard (29.) glichen nach Toren von Carlos Bacca (8.) und Vitolo (26.) jeweils aus.

Doch trotz toller Moral und eines Sturmlaufs blieben weitere Treffer der Gastgeber aus, auch weil Xhaka wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot sah (68.). Vitolo sorgte mit seinem zweiten Tor für die Entscheidung (79.)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel