vergrößernverkleinern
Der frühere polnische Nationalkeeper lost dem VfL Wolfsburg den SSC Neapel zu
Der frühere polnische Nationalkeeper lost dem VfL Wolfsburg den SSC Neapel zu © Getty Images

Der VfL Wolfsburg muss im Viertelfinale der Europa League gegen einen italienischen Verein ran. Das Team von Trainer Dieter Hecking genießt dabei zunächst Heimrecht.

Der VfL Wolfsburg trifft im Viertelfinale der Europa League auf den SSC Neapel. Das ergab die Auslosung am Freitag in Nyon.

"Das ist, was man erwarten kann, wenn man ins Viertelfinale kommt - es wird immer schwerer. Das ist eine große Herausforderung. Napoli ist stärker als Inter. Aber wir haben genügend Qualität, um diese Aufgabe lösen zu können", sagte Sportdirektor Klaus Allofs.

"Heimspiel kein Nachteil"

Die Hinspiele finden am 16. April, die Rückspiele nur eine Woche später (23. April) statt. Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking spielt dabei zunächst daheim. 

"Wir haben das zuhause immer gut gelöst. Das Heimspiel zuerst ist für uns kein Nachteil."

Allofs hat Respekt vor Higuain

Gegen Sporting Lissabon und zuletzt gegen Inter Mailand waren die Niedersachsen ebenfalls mit Heimrecht im ersten Spiel weitergekommen.

Zu Napolis sagte Allofs: "Higuain ist ein eindrucksvoller Spieler. Benitez verfügt über riesige Erfahrung. Es wird in Neapel sehr stimmungsvoll. In der Liga lief es für Neapel zuletzt durchwachsen."

In der italienischen Serie A liegt Neapel auf Rang 4.

Benitez: "Wolfsburg Favorit auf den Cup"

"Wolfsburg ist einer der stärksten Gegner, auf die wir hätten treffen können. Sie gehören zu den Favoriten für den Cup", sagte Benitez nach der Auslosung.

"Das Spiel wird eine Herausforderung, wir haben Selbstvertrauen. Wir werden weitermachen, auch wenn wir wissen, dass es schwierig sein wird", so der Trainer weiter.

Die Wölfe hatten sich als letzte deutsche Mannschaft im Wettbewerb im Achtelfinale gegen Inter Mailand durchgesetzt (3:1, 2:1). Napoli hatte Dynamo Moskau ausgeschaltet (3:1, 0:0).

Das Viertelfinale der Europa League im Überblick:

FC Sevilla - Zenit St. Petersburg

Dnipro Dnipropetrowsk - FC Brügge

Dynamo Kiew - AC Florenz

VfL Wolfsburg - SSC Neapel

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel