vergrößernverkleinern
Mario Gomez wechselte 2013 vom FC Bayern nach Florenz
Mario Gomez hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben © Getty Images

Nationalspieler Mario Gomez hat den Einzug ins Finale der Europa League mit dem AC Florenz trotz der klaren Hinspielniederlage beim FC Sevilla (0:3) noch nicht aufgegeben.

"Natürlich wird es verdammt schwer, und dennoch ist es machbar. Wir werden versuchen, das noch zu drehen", sagte Gomez (29) den Stuttgarter Nachrichten vor dem Halbfinal-Rückspiel am Donnerstag (21.05 Uhr).

Die Lage seines Ex-Klubs VfB Stuttgart im Abstiegskampf der Bundesliga sieht Gomez ebenfalls nicht als aussichtslos an.

"Ich wünsche es mir sehr, dass sie es packen, und glaube fest daran, dass der VfB mindestens Drittletzter wird", sagte er. Zudem trat Gomez Gerüchten entgegen, er werde Florenz vorzeitig verlassen. Er sehe seine Zukunft bei der Fiorentina: "Ich habe hier einen Vertrag für zwei weitere Jahre."

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel