vergrößernverkleinern
Benedikt Höwedes
Spielt Höwedes gegen Tripolis von Beginn an? © Getty Images

Weltmeister Benedikt Höwedes steht beim FC Schalke 04 nach mehr als vier Monaten Zwangspause vor seinem Comeback in der Startelf.

"Er ist absolut beschwerdefrei und auf einem sehr guten Weg", sagte Trainer Andre Breitenreiter vor dem Gruppenspiel in der Europa League am Donnerstag ((19:00 Uhr bei SPORT1.fm. und im LIVETICKER) gegen den griechischen Vizemeister Asteras Tripolis: "Er schätzt seine Situation sehr realistisch ein und sieht seine eigene Leistung noch nicht bei 100 Prozent. Er wird wieder dran sein zu spielen. Vielleicht ist es schon so weit."

Breitenreiter hatte den Kapitän, der sich Mitte Mai eine komplexe Verletzung im linken Sprunggelenk zugezogen hatte, zuletzt dreimal in der Schlussphase eingewechselt. Bislang bilden Joel Matip und Roman Neustädter die Schalker Innenverteidigung. Die Königsblauen feierten mit ihnen zuletzt fünf Pflichtspielsiege in Folge und sind seit 408 Minuten ohne Gegentor.

Setzt Breitenreiter auf Rotation?

Inwieweit er sein Team gegen Tripolis - in der dritten Englischen Woche in Folge - umstellen wird, ließ Breitenreiter am Mittwoch noch offen.

"Klar, dass die Spiele in den Knochen stecken, denn wir haben richtig Gas gegeben", sagte der Coach, "aber wenn man viele Spiele gewinnt, will man so schnell wie möglich wieder auf den Platz."

Das gelte vor allem für die zahlreichen jungen Spieler. "Sie können laufen ohne Ende, sie verpacken die Belastungen besser", meinte Breitenreiter. Zuletzt bildeten Leon Goretzka (20), Max Meyer (20), Leroy Sane (19) und Johannes Geis (22) das

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel