Video

Borussia Dortmunds Matthias Ginter hat sich mit seinen guten Leistungen in den ersten Bundesliga-Wochen einen Stammplatz im Team des BVB erkämpft.

Im Interview mit SPORT1 spricht er vor dem Duell mit PAOK Saloniki am zweiten Spiel der UEFA Europa League (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) über das schwere erste Jahr in Dortmund und warum er im zweiten Jahr so viel besser ist.

"Das erste Jahr in Dortmund war nicht leicht, das hat mir im Nachhinein sehr geholfen: Davor ging es immer bergauf, das nun war die erste Phase, in der es mal nicht so lief, wo ich auch gegen Widerstände ankämpfen musste. Das war nicht schön, aber viele Sportler sagen ja, dass die Krisenzeiten sie mehr geprägt haben", blickt Ginter zurück.

In Griechenland erwartet der Nationalspieler eine "schwierige Stimmung", das Ziel des BVB muss aber sein, "auf jeden Fall die Gruppenphase zu überstehen und so weit wie möglich zu kommen - das schließt das Finale mit ein".

Der BVB gewann seine erste Partie in der Gruppe C der UEFA Europa League mit 2:1 gegen FK Krasnodar.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel