Video

SPORT1-Experte Andreas Möller kann die Kritik des Ur-Borussen an seinem Ex-Klub nicht nachvollziehen. Er empfiehlt ihm sich wieder mehr auf seinen Beruf zu konzentrierenn

SPORT1-Experte Andreas Möller hat die Kritik von Kevin Großkreutz an seinem Ex-Klub Borussia Dortmund gerügt.

"Wahrscheinlich hat er zu viel Zeit in Istanbul", sagte der ehemalige Nationalspieler bei SPORT1: "Er ist ein netter Junge der mit Leib und Seele Fußballer ist, aber diese Art der Kritik steht ihm nicht zu.

Großkreutz hatte zuvor die - seiner Meinung nach - zu negative Stimmung in Dortmund kritisiert.

"Noch ein paar Sätze zum BVB: Was ist aus unserer Borussia geworden?!", schrieb der Weltmeister bei Instagram: "Es wird zweimal unentschieden gespielt und es wird so getan, als ob man um den Abstieg spielt! Natürlich will man jedes Spiel gewinnen, aber es sollten alle mal auf dem Teppich bleiben!"

Möller empfiehlt dem 27-Jährigen sich wieder mehr mit seinem Beruf zu beschäftigen und hinterfragt dessen Einstellung zum Profisport.

"Er sollte sich jetzt auf seine Leistung in Istanbul konzentrieren. Er sollte dort gut trainieren und sich voll und ganz auf den Fußball konzentrieren und nicht so viele Parolen auf Twitter oder Facebook verbreiten", so der langjährige BVB-Profi.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel