vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C3-LAZIO-DNIPRO
Miroslav Klose zeigt wie immer vollen Einsatz © Getty Images

Mit Weltmeister Miroslav Klose in der Startelf hat Lazio Rom durch einen 3:1-Sieg gegen Dnjepr Dnjepropetrowsk in der UEFA Europa League Gruppenplatz eins und den Einzug in die K.o.-Runde gesichert.

Im Olympiastadion erzielte Antonio Candreva bereits in der vierten Spielminute den Führungstreffer für die Römer. Nach dem Ausgleich durch Bruno Vilela Gama (65.) brachte Marco Parolo (68.) die Gastgeber wieder in Front, ehe Filip Djordjevic (93.) alles klar machte.

Klose, der seit dem 8. November mit einer Fußverletzung ausgefallen war, spielte bei seiner Rückkehr bis zur 66. Minute.

Mit 13 Punkten liegt Lazio in der Gruppe G deutlich vor AS St. Etienne (8), das nur zu einem 1:1 (0:1) bei Schlusslicht Rosenborg Trondheim (2) kam. Dnjepr (4) liegt nur auf Rang drei, der Vorjahresfinalist aus der Ukraine muss damit bereits in der Gruppenphase die Segel streichen.

Gomez wird geschont

Kurz vor dem Erreichen der Runde der letzten 32 steht auch Besiktas Istanbul. Die Türken setzten sich mit 2:0 (1:0) gegen Albaniens Meister Skenderbeu durch, der zuletzt starke Nationalspieler Mario Gomez erhielt dabei eine Ruhepause und saß 90 Minuten auf der Bank.

Besiktas kam durch zwei Treffer des früheren Frankfurters Cenk Tosun (35./78.) zum mühevollen Sieg über den Underdog aus Albanien, der Ex-Hoffenheimer Andreas Beck stand wie gewohnt in der Startelf.

Kane lässt Tottenham jubeln

Mit neun Punkten übernahm Besiktas die Tabellenführung in der Gruppe H von Lokomotive Moskau (8), das daheim mit 2:4 (1:3) gegen Sporting Lissabon (7) unterging. Skenderbeu (3) ist Letzter.

Den Einzug in die Zwischenrunde perfekt gemacht haben Tottenham Hotspur und der FC Basel. Die Spurs siegten durch einen Treffer von Harry Kane mit 1:0 bei Qarabag, Basel reichte ein 2:2-Remis daheim gegen den AC Florenz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel