Video

Der Trubel um Ilkay Gündogan überschattet die BVB-Pressekonferenz vor dem Tottenham-Spiel. Thomas Tuchel kommentiert die Angelegenheit geschäftlich kühl.

Ist die Beziehung zwischen Ilkay Gündogan und Borussia Dortmund bald beendet?

Am Montag wurde Gündogans Berater Ilhan bei einem Treffen mit Pep Guardiola gesichtet, der Gündogan offensichtlich zu seinem künftigen Klub Manchester City locken will.

Die Angelegenheit war Top-Thema bei der Pressekonferenz von Thomas Tuchel vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der Europa League gegen Tottenham Hotspur (Do., ab 18.30 Uhr Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Tuchel machte deutlich, dass er Gündogan gern halten würde - dass er aber für nichts garantieren kann: "Ich bin nicht überzeugt, dass er bleibt - das kann ich erst sein, wenn er unterschreibt."

Der Coach zeigte sich sicher, "dass Ilkay sehr genau weiß, was er an diesem Klub hat. Welche Entwicklung er hier nehmen kann, welche Führungsrolle er hier einnehmen kann. Es ist müßig, alles aufzuzählen, Ilkay kennt unsere Vorzüge ganz genau."

Die PK zum Nachlesen:

+++ Das war's +++

Die PK ist beendet. Ab 17 Uhr geht es weiter mit der PK von Jürgen Klopp.

+++ Was wollte Tuchel nach Klopp-Ära verändern? +++

"Ich bin nicht hierhergekommen, um etwas zu verändern, sondern um eine Sportmannschaft zu trainieren. Entscheidend ist, was ich aus der Mannschaft, wie ich sie übernommen habe, entwickelt habe."

+++ Noch eine Frage zu Gündogan +++

"Ich bin nicht enttäuscht, ich kann die Aufregung nicht verstehen. Wir planen auch unseren Kader und kümmern uns darum früh dran zu sein, das ist Tagesgeschäft. Ich bin nicht überzeugt, dass er bleibt - das kann ich erst sein, wenn er unterschreibt."

+++ Über das Treffen von Gündogans Berater mit Guardiola +++

"Die Bilder habe ich nicht gesehen. Ich habe davon gehört, aber es beeinträchtigt meine Laune in keinster Weise."

Video

+++ Tuchel zu den Wechselgerüchten um Gündogan +++

"Ich bin sicher, dass Ilkay sehr genau weiß, was er an diesem Klub hat. Welche Entwicklung er hier nehmen kann, welche Führungsrolle er hier einnehmen kann. Es ist müßig, alles aufzuzählen, Ilkay kennt unsere Vorzüge ganz genau."

+++ Weidenfeller spielt +++

Tuchel bestätigt, dass Roman Weidenfeller am Donnerstag im Tor stehen wird - und erwartet eine prickelnde Partie: "Das Tempo in der Premier League hat wieder zugenommen in dieser Saison, es wird schnell, es wird intensiv."

+++ Tuchel über Tottenham +++

"Eine sehr fleißige, hoch verteidigende Mannschaft. Stehen seit langen Jahren verdient an der Spitze ihrer Liga. Wir werden auf dem höchsten Niveau geprüft."

+++ Tuchel hat alle Mann an Bord +++

"Es waren alle im Training, Sokratis trainiert heute wieder, für einen Spieleinsatz ist es aber zu früh."

+++ Warten auf Tuchel +++

Der Coach ist noch nicht angekommen, vorerst also eine Unterbrechung - gleich geht's weiter.

+++ Wie Dortmund Son stoppen will +++

"Wir haben uns für ihn was Besonderes einfallen lassen, wir kennen ihn ja gut."

+++ Über seine Rolle als Europa-League-Keeper +++

"Für mich ist es wichtig, dass der Trainer sich auf mich verlassen kann. Ich habe die Rolle angenommen und fühle mich sehr gut darin. In der Europa League wird es ja jetzt auch interessant."

+++ Weidenfeller über Harry Kane +++

"Videoanalyse ist erst heute Abend."

+++ Bundesliga so toll wie die Premier League +++

"Man hat lange gesagt, dass in England der Fußball gespielt wird und dort jeder mal spielen will. Sehe ich mittlerweile komplett anders, wir haben tolle Möglichkeiten in Deutschland, eine tolle Liga."

+++ Weidenfeller über das Werben der Top-Klubs um BVB-Stars +++

"Es gibt aus sportlicher Sicht keinen Grund, den Verein zu verlassen. Finanziell können andere Klubs was drauflegen, ob sie darauf eingehen, bleibt den einzelnen Spielern überlassen."

+++ Weidenfeller froh über die besseren Gegner +++

"Wenn man viele Jahre in der Champions League ist, tut man sich erstmal schwer gegen Qäbälä zu spielen. Aber wir haben das gut hinter uns gebracht."

+++ Tottenham der schwerstmögliche Gegner? +++

Kann Weidenfeller unterschreiben: "Es wird ein Match auf Augenhöhe werden."

+++ Die Unterschiede zwischen Klopp und Tuchel +++

"Wir haben eine neue Art Fußball zu spielen, mit mehr Ballbesitz das Spiel nach vorn zu spielen, man kann die beiden Trainer nicht vergleichen", sagt Weidenfeller - und fügt in Richtung der englischen Journalisten an: "Ich bin froh, dass wir jetzt eine "new area" starten." Weidenfeller und das Englisch - weiter eine schwierige Beziehung.

+++ Weidenfeller: Trotz Baby-Glück fit +++

Roman Weidenfeller ist frisch gebackener Vater, versichert aber, dass er genug Schlaf gefunden hat, um für das Duell fit zu sein. Das Ziel am Donnerstag: ein Sieg, "am besten zu Null".

+++ Heiße Transfergerüchte +++

Laut Express ist sich Pierre-Emerick Aubameyang mit Real Madrid einig, Ilkay Gündogan wird mit Manchester City in Verbindung gebracht - sagt Tuchel etwas zu den Gerüchten?

+++ Weidenfeller ist dabei +++

Nicht nur Tuchel, auch Roman Weidenfeller wird bei der PK sprechen - ein recht deutliches Indiz, dass er gegen Tottenham auch spielen wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel