vergrößernverkleinern
Bundesliga  - Belek Training Camps Day 6
Thomas Kraft sorgt im Training der Hertha für Aufregung © Getty Images

Thomas Kraft sorgt im Training von Hertha BSC für einen Eklat. Der Ersatztorhüter der Berliner wird von Trainer Pal Dardai vorzeitig zum Duschen geschickt.

Alles eitel Sonnenschein bei Hertha BSC nach dem 1:0-Sieg in der Qualifikation zur UEFA Europa League? Von wegen!

Einen Tag nach dem erfolgreichen Hinspiel gegen Bröndby Kopenhagen sorgte Ersatzkeeper Thomas Kraft im Training für einen Eklat.

Nachdem der 28-Jährige seine Mitspieler mehrfach angebrüllt hatte, schickte ihn Trainer Pal Dardai vorzeitig in die Kabine. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend.

Video

Kraft soll mit den Regeln eines Trainingsspielchens nicht einverstanden gewesen sein und unter anderem "das darfst du nicht" und "das ist scheiße" gerufen haben.

Daraufhin warnte Dardai seinen Schlussmann eingehend: "Es ist nicht korrekt, was du sagst." Doch Kraft ließ sich davon nicht aufhalten und schimpfte weiter. Dann griff der Coach durch und schickte Kraft vom Platz.

"Wenn ich die Regel ansage, muss man das akzeptieren. Man kann meckern, aber nicht zehn Stunden lang", erklärte der Ungar im Anschluss an die Übungseinheit seine Maßnahme.

Seit einer Verletzung zu Beginn der vergangenen Saison hat Kraft seinen Stammplatz im Hertha-Tor an Rune Jarstein verloren.

Dardai plant, Kraft im Rückspiel in Dänemark am kommenden Donnerstag (ab 20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) einzusetzen. Ob er nach diesem Fehltritt umdenkt?

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel