vergrößernverkleinern
Christian Heidel ist seit dieser Saison Manager von Schalke 04 © SPORT1

Manager Christian Heidel erklärt bei SPORT1 vor dem Europa-League-Spiel gegen Salzburg die Schwächen der Schalker. Er sagt aber auch, was ihm Hoffnung macht.

Christian Heidel hat vor dem Spiel in der UEFA Europa League von Schalke 04 gegen Red Bull Salzburg mit eindringlichen Worten an seine Mannschaft appelliert.

"Es herrscht Ruhe. Trotzdem sind wir uns der dramatischen Situation bewusst", sagte Schalkes Manager bei SPORT1.

Noch einmal kritisierte er die mangelnde Laufbereitschaft der Spieler und führte beispielhaft die Lethargie des Bundesliga-Schlusslichts bei der Niederlage am vergangenen Wochenende in Hoffenheim auf, als die Königsblauen nach einer 1:0-Führung noch mit 1:2 verloren haben.

Video

Trainer Markus Weinzierl verteidigt er indes: "Kein Trainer der Welt kann etwas dafür, wenn ein Spieler nicht läuft."

Weinzierl selbst will das Spiel gegen den österreichischen Serienmeister dazu nutzen, das Selbstbewusstsein seines Teams zu fördern. "Wir haben die Aufgabe zu gewinnen und das Selbstbewusstsein dann in die Bundesliga zu nehmen", sagte er bei SPORT1.

Heidel bezog sich bei der Frage, was er sich von der Mannschaft für das Spiel gegen Salzburg wünsche, auf den 1:0-Sieg zum Auftakt der laufenden Europa-League-Saison bei OGC Nizza: "Das war aggressiv. Wir haben Nizza nicht zur Entfaltung kommen lassen." 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel