Video

München und Nyon - In der Europa League stand die Auslosung für das Viertelfinale mit Schalke und ManUnited an. Die Knappen erwartet mit Ajax ein attraktives Los. LIVETICKER zum Nachlesen.

+++ HIER AKTUALISIEREN +++

Alle Viertelfinal-Paarungen im Überblick:

RSC Anderlecht - Manchester United

Celta Vigo KRC Genk  

Ajax Amsterdam - FC Schalke 04

Olympique Lyon - Besiktas

Der Liveticker zur Auslosung der Viertelfinals in der Europa League zum Nachlesen.

+++ "Brauchen 100 Prozent" +++

Auf SPORT1-Nachfrage äußert sich Weinzierl über die glanzvolle Ajax-Historie "Sie haben eine riesige Tradition, die Ajax-Schule ist bekannt. Sie haben große Spieler herausgebracht und tolle Arbeit geleistet. Wir brauchen 100 Prozent um weiterzukommen!"

+++ Weinzierl auf der PK +++

Der Schalke-Coach äußert sich auf der Spieltags-PK vor dem Duell in Mainz auch zum kommenden Europa-League-Gegner. "Ajax ist ein attraktiver Gegner. Dazu eine kurze Anreise für alle Königsblauen. Wir sind zufrieden! Wir wissen Bescheid über sie, haben sie schon beobachtet. Sie haben eine junge, offensive Mannschaft mit Torfreude. Es werden spannende Spiele mit toller Atmosphäre. 

Video

+++ Burgstaller: "Müssen alles raushauen"

Schalke-Knipser Guido Burgstaller mahnt zur Vorsicht: "Wir müssen wieder alles raushauen. Ajax ist nicht nur in den Niederlanden ein riesengroßer Verein. Auch in den europäischen Wettbewerben ist unser Gegner seit vielen Jahren regelmäßig vertreten. Ich bin aber überzeugt davon, dass wir in beiden Spielen bestehen können und dann eine Runde weiterkommen."

+++ Fährmann: "Kleiner Vorteil für uns" +++

S04-Keeper Ralf Fährmann: Ajax spielt einen technisch starken Fußball und verfügt in den europäischen Wettbewerben über viel Erfahrung. Ich freue mich auf zwei spannende Duelle und bin froh, dass wir das Rückspiel in der VELTINS-Arena bestreiten. Das könnte ein kleiner Vorteil für uns sein. Ich bin mir aber sicher, dass unsere Fans uns auch in Amsterdam lautstark unterstützen werden. Unser Ziel ist es natürlich, auch diese Runde zu überstehen. Wir wollen ins Halbfinale."

+++ Höwedes: "Geiles Los" +++

Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes freut sich aufs Viertelfinale: "Das ist ein geiles Los. Ich freue ich riesig auf die beiden Spiele. Ajax ist ein sportlich reizvoller Gegner, zudem ist die Anreise einfach zu bewältigen. Das ist sehr gut für unsere Fans. Ich bin mir sicher, dass uns sehr viele Schalker nach Amsterdam begleiten und auch auswärts wieder für eine Heimspiel-Atmosphäre sorgen werden".

+++ Badstuber über Twitter +++

Holger Badstuber, der im Rückspiel gegen Gladbach auf der Bank saß, freut sich über einen "schweren und interessanten Gegner".

+++ Glanzvolle Ajax-Geschichte +++

Die internationalen Erfolge von Ajax sind zwar schon einige Zeit zurück - dennoch ist der niederländische Renommierklub nicht zu unterschätzen:

33x niederländischer Meister (zuletzt 2014), 18x niederländischer Pokalsieger (zuletzt 2010) 

Europacup-Siege: 4x Europapokal der Landesmeister bzw. Champions League (zuletzt 1995), 1x UEFA-Cup (1992), 1x Europapokal der Pokalsieger (1987), 3x UEFA-Supercup (zuletzt 1995) - 2x Sieger Weltpokal (zuletzt 1995).

+++ Schalke zunächst auswärts +++

Im Gegensatz zum deutschen Duell, bei dem Schalke erst zuhause spielte, haben die Knappen nun zunächst ein Auswärtsspiel.

+++ Freude beim Hunter +++

Klaas-Jan Huntelaar kehrt zu seinem Ex-Klub zurück und freut sich schon darauf.

+++ ManUnited zufrieden +++

Der Titelfavorit hat mit dem RSC Anderlecht ein mehr als machbares Los erwischt. Favoriten in ihren Duellen sind auch Celta Vigo gegen Genk und Lyon gegen Besiktas.

+++ Wiedersehen mit HW4 +++

Heiko Westermann spielt seit der laufenden Saison für den niederländischen Traditionsverein. Aus der Bundesliga bekannt ist auch noch der Ex-Gladbacher Amin Younes. Außerdem: Justin Kluivert, Sohn des Ex-Stars Patrick Kluivert.

+++ Das Viertelfinale in der UEFA-Grafik +++

+++ Olympique Lyon - Besiktas +++

+++ Ajax Amsterdam - Schalke 04 +++

+++ Celta Vigo - KRC Genk +++

+++ RSC Anderlecht - Manchester United +++

+++ Es geht los +++

Andersson rührt kräftig durch.

+++ Losfee Andersson +++

Patrick Andersson, der schon das deutsche Duell im Achtelfinale ausgelost hatte, steht bereit. Ihn haben die Schalke ja in schlechter Erinnerung, seit er die Knappen 2001 zum Meister der Herzen schoss.

+++ Marchetti ist da +++

Giorgio Marchetti, der Gianni Infantino als Auslosungs-Moderator abgelöst hat, erklärt noch einmal die Regeln der Auslosung. Da jeder auf jeden treffen kann, ist das aber selbsterklärend.

+++ Vorsicht vor Lyon! +++

Neben Manchester United sollte Schalke besser Olympique Lyon aus dem Weg gehen. Die Franzosen haben zuletzt den hoch eingeschätzten AS Rom aus dem Weg geräumt.

+++ Die Teams werden vorgestellt +++

Auf der Leinwand laufen einige Szenen aus dem Achtelfinale - unter anderem Schalkes 2:2 in Gladbach.

+++ In Nyon geht es los +++

Nach der Champions-League-Auslosung ist jetzt die Europa League dran. Wieder richtet Pedro Pinto, der Kommunikationschef der UEFA, ein paar warme Worte an die anwesenden Klub-Verantwortlichen.

+++ Die neuen Eurofighter? +++

Bevor es in Nyon losgeht, noch mal für alle Schalke-Fans zum Genießen: Die irre Aufholjagd im Rückspiel gegen Gladbach im Video!

Video

+++ Auch ManUnited ist heiß +++

In Manchester schaut man ebenfalls gespannt nach Nyon. Wird's vielleicht sogar ein Duell zwischen Schalke und den Red Devils?

+++ Wer wird Schalkes Gegner? +++

In zehn Minuten sind die Knappen dran. Dann erfahren sie, gegen wen sie im Viertelfinale antreten. Die Spannung in Gelsenkirchen und Umgebung steigt.

+++ Das wünscht sich Weinzierl +++

Schalkes Trainer Markus Weinzierl hat genaue Vorstellungen, wie es für die Königsblauen in der Europa League weitergehen soll. Für das Viertelfinale wünscht sich der 42-Jährige Besiktas - wegen der Fans und der Stimmung, wie Weinzierl SPORT1 verriet. Auch einen möglichen Finalgegner hat sich der Schalker Coach schon ausgeguckt - im Finale in Stockholm soll es am liebsten gegen Bastian Schweinsteiger und Manchester United gehen.

+++ Wen zieht Schalke 04 im Viertelfinale? +++

Video

Nach dem Weiterkommen im deutschen Duell mit Borussia Mönchengladbach ist der FC Schalke 04 der einzige Bundesliga-Verein im Viertelfinale der UEFA Europa League. Bemerkenswert: Als einziges Land ist Belgien durch KRC Genk und RSC Anderlecht noch mit zwei Teams vertreten. Besiktas (Türkei), Celta Vigo (Spanien), Ajax Amsterdam (Niederlande), Olympique Lyon (Frankreich) und Manchester United (England) komplettieren das Viertelfinale.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel