vergrößernverkleinern
Vor Carlo Ancelotti hat die spanische Presse großen Respekt © SPORT1-Grafik / Getty Images

Nach dem Hammerlos für Real Madrid gegen die Bayern stöhnt die spanische Presse. In den Niederlanden freut man sich auf Klaas-Jan Huntelaars Rückkehr.

Mit Vorfreude, aber auch großem Respekt berichtet die spanische Sportpresse über den bevorstehenden Champions-League-Knüller zwischen Bayern München und Real Madrid. In den Niederlanden ist man gespannt auf das Wiedersehen mit dem früheren Ajax-Star Klas-Jan Huntelaar.

SPORT1 fasst die internationalen Pressestimmen zusammen.

Marca (Spanien): "Real trifft auf einen der härtesten Rivalen aus den verbliebenen Teams im Viertelfinale. Ancelotti ist eine Bedrohung für "sein" Madrid und er wird alles daran setzen, das Team, das er einst zu Ruhm führte, zu eliminieren. Für Xabi Alonso könnte es ausgerechnet im Bernabeu zu seinem letzten Champions-League-Auftritt kommen. Der Clasico von Europa ist für Real zuletzt in guter Erinnerung geblieben. 2014 schrieben die Königlichen eine der brillantesten Seiten ihrer Europapokalgeschichte."

As (Spanien): Bayern gegen Real ist ein europäischer Klassiker und hat als zusätzliche Attraktion die Rückkehr von Carlo Ancelotti ins Bernabeu. Der Coach hatte 2014 die "Decima" für Real in der Champions League geholt und ist den Real-Fans in guter Erinnerung geblieben. Als weiteres Kapitel steht das Wiedersehen mit Xabi Alonso, der zwei seiner letzten internationalen Spiele gegen seinen Ex-Verein absolvieren wird, auf dem Programm. Und auch Toni Kroos trifft seine ehemaligen Kameraden.

Gazzetta dello Sport (Italien): Kein glückliches Händchen bei Ian Rush, der für Juventus mit Barca die heißeste Kugel zieht. Dennoch hat Juve Stärke, Erfahrung und die Spieler, um das Halbfinale zu erreichen. Nur der FC Bayern wäre wohl ein noch unangenehmerer Gegner gewesen.

Video

Voetbal international (Niederlande): Ajax trifft im Viertelfinale auf Schalke 04 und Klaas-Jan Huntelaar. Dennoch ist es unwahrscheinlich, dass wir den ehemaligen Ajax-Stürmer in den beiden Viertelfinal-Duellen auf dem Platz sehen werden. Der Hunter war im letzten Sommer in Amsterdam ein Thema, doch die Rückkehr scheiterte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel