vergrößernverkleinern
Der FC Schalke muss im im Rückspiel gegen Ajax Amsterdam einen 0:2-Rückstand aufholen © SPORT1-Grafik: Marc Tirl/Getty Images/Imago

Der FC Schalke steht im Viertelfinal-Rückspiel der UEFA Europa League gegen Ajax Amsterdam vor einem schweren Gang. Alle Infos bis zum Anpfiff gibt es hier.

Der FC Schalke steht im Viertelfinal-Rückspiel der UEFA Europa League gegen Ajax Amsterdam vor einer äußerst schweren Aufgabe.

Dabei können die Königsblauen in der Abwehr wieder auf Sead Kolasinac und Benedikt Höwedes bauen. Die beiden Abwehrspieler wurden rechtzeitig fit. Für den gesperrten Thilo Kehrer rückt Routinier Sascha Riether in die Startelf.

Im Mittelfeld setzt Markus Weinzierl auf bewährte Kräfte: Nabil Bentaleb, Leon Goretzka, Max Meyer, Benjamin Stambouli und Daniel Caligiuri dürfen von Anfang an ran. Im Angriff darf Guido Burgstaller von Beginn an auflaufen.

Ajax Amsterdam setzt wieder auf Schalke-Schreck Davy Klaassen. Auch Justin Kluivert, Sohn von Stürmer-Legende Patrick Kluivert, steht in der Startelf. Heiko Westermann sitzt auf der Bank.

Die Königsblauen müssen in der Veltins Arena gegen das niederländische Topteam einen 0:2-Rückstand aus dem Hinspiel aufholen. Schießt die brandgefährliche Offensive aus Amsterdam auf Schalke auch nur ein Tor, braucht der Bundesligist schon vier. 

SPORT1 begleitet das Spiel ab 19 Uhr LIVE im TV und im STREAM sowie in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App

Die Generalprobe ging gründlich schief: Schalke unterlag in Unterzahl im Last-Minute-K.o. beim SV Darmstadt mit 1:2. Weil die Qualifikation für den Europacup damit in der Liga wieder in weite Ferne rückt, wird das Duell mit Ajax noch wichtiger. Denn wer den Pott beim Finale in Stockholm holt, darf in der nächsten Saison in der Champions League ran. 

LIVE im TV: Aufholjagd trotz wackliger Defensive?

Hoffnung auf die Wende macht vor dem Ajax-Spiel allerdings nur wenig. Wie schon im Hinspiel konnte Schalke auch in Darmstadt nicht überzeugen. Vor allem die Defensive um Holger Badstuber machte einen unsicheren Eindruck, das Fehlen des angeschlagenen Benedikt Höwedes war deutlich spürbar. 

Video

Und auch im Angriff konnte S04 trotz zahlreicher guter Chancen nicht glänzen. Die Gelsenkirchener müssen am Donnerstag über sich hinauswachsen, wenn sie das Wunder von Schalke wahr machen wollen. 

Doch nicht nur bei Schalke geht es um viel: Auch Manchester United kämpft unter anderem noch um das Weiterkommen. Die Highlights der Viertelfinal-Paarungen gibt es ab 23 Uhr im TV auf SPORT1

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel