Video

Gegen Werder Bremen geht Turbine Potsdam blitzschnell in Führung - doch Bremen kann antworten. Potsdam verpasst es, den Anschluss zur Spitze herzustellen.

Turbine Potsdam hat den Sprung auf Tabellenplatz drei verpasst. Der sechsmalige Meister musste sich am 4. Spieltag gegen Aufsteiger Werder Bremen auf eigenem Platz mit einem 1:1 (1:0) begnügen.

Potsdam ist damit zwar weiter ungeschlagen, verharrt aber mit acht Punkten auf Rang fünf.

Turbine erwischte einen glänzenden Start und ging schon in der zweiten Minute durch Nationalspielerin Felicitas Rauch in Führung.

Doch trotz drückender Überlegenheit und weiterer Torchancen sprang für Brandenburgerinnen nichts Zählbares mehr heraus. Vielmehr glückte Kapitänin Marie Louise Eta per Distanzschuss (66.) der insgesamt glückliche Ausgleich für Werder.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel