vergrößernverkleinern
Michael Schlegel
Michael Schlegel gewann 2006 mit der U19 des SC Freiburg den DFB-Pokal der Junioren © Imago

Der Bahlinger SC trauert um einen früheren Freiburger Jugendspieler. Der Regionalligist reagiert bestürzt auf die Nachricht. Die Umstände des Todes sind unklar.

Der Regionalligist Bahlinger SC trauert um seinen Spieler Michael Schlegel.

Er starb im Alter von 28 Jahren. Das gab der Tabellenvorletzte der Regionalliga Südwest auf seiner Webseite bekannt. "Wir alle sind geschockt, sprachlos und tief berührt - in Gedanken aber bei seinen Eltern und seiner Schwester", hieß es in der Mitteilung.

"Wir haben die schreckliche Nachricht am Montagnachmittag von der Familie erhalten", wurde Bahlingens zweiter Vorsitzender Hans-Joachim Meyer von der Badischen Zeitung zitiert. "Wir müssen diese Nachricht erst mal verarbeiten." Als Reaktion auf den Todesfall hat der Verein sämtliche Spiele und Feiern abgesagt.

Todesursache unklar

Über die Umstände von Schlegels Tod wurde nichts bekannt. "Wir werden keine weiteren Informationen zu diesem tragischen Vorfall veröffentlichen", schrieb der BSC auf seiner Facebook-Seite.

Laut der Badischen Zeitung soll weder eine Krankheit noch ein Unfall die Todesursache sein.

Auch SC Freiburg trauert um Schlegel

Schlegel spielte in der Jugend für den SC Freiburg. Er gewann 2006 mit der U19 des SCF den DFB-Pokal der Junioren und die Meisterschaft in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. Anschließend wechselte er zum damaligen Oberligisten Bahlinger SC.

Nach einem einjährigen Gastspiel in der zweiten Mannschaft des SC Freiburg, spielte er seit 2009 wieder für die Bahlinger.

Der Sport-Club drückte den Angehörigen von Michael Schlegel sein Mitgefühl aus. "Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, Freunden und Mitspielern", schrieb der Zweitligist auf seiner Webseite.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel