vergrößernverkleinern
Dynamo Dresden v FC Bayern Muenchen - Friendly Match
Lucas Scholl läuft in Zukunft nicht mehr für den FC Bayern München auf © Getty Images

Lucas Scholl wechselt mit sofortiger Wirkung vom FC Bayern München zu Wacker Nordhausen in die Regionalliga Nordost. Zuvor hatte er eine Absage in der Schweiz erhalten.

Nachwuchstalent Lucas Scholl wechselt mit sofortiger Wirkung vom FC Bayern München zum FSV Wacker Nordhausen in die Regionalliga Nordost.

Das verkündete der Verein aus Thüringen am Freitag auf seiner offiziellen Vereinsseite und auf seinem Twitterkanal:

Der 20-Jährige Mittelfeldakteur unterschrieb einen Vertrag bis 30. Juni 2018.

"Es freut uns, dass ein weiterer Spieler des FC Bayern München den Weg nach Nordhausen gefunden hat. Es zeigt, dass junge Spieler bei uns die Chance sehen, sich weiterzuentwickeln. Wir möchten uns an dieser Stelle beim FC Bayern München für die gute Zusammenarbeit bedanken", sagte Präsident Nico Kleofas.

Absage in der Schweiz

Zuletzt wollte sich der Sohn von Bayern-Legende Mehmet Scholl im Trainingslager des FC Luzern für einen Vertrag empfehlen, doch für die Schweizer Super League reichte es nicht, woraufhin Luzern-Trainer Markus Babbel die Nachwuchsarbeit des FC Bayern kritisierte.

Scholl durchlief die Nachwuchsmannschaften des FC Bayern, hatte zuletzt jedoch nur noch für die U23 des deutschen Rekordmeisters in der Regionalliga Bayern gekickt, bevor er sich mit Coach Heiko Vogel überwarf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel