vergrößernverkleinern
Galatasaray-Keeper Mert Karaca musste gegen Benfica elf Mal hinter sich greifen © Imago

Die U19 von Galatasaray Istanbul kassiert in der UEFA Youth League gegen Benfica eine herbe Klatsche. Trotz einer frühen Führung wird es richtig bitter für die Türken.

Die U19 von Galatasaray Istanbul hat am 3. Spieltag der UEFA Youth League eine bittere Niederlage kassiert.

Gegen den Nachwuchs von Benfica Lissabon gingen die Türken vor heimischer Kulisse mit 1:11 baden (Ergebnisse und Spielplan der Youth League).

Kurios: Durch ein Elfmetertor von Volkan Issever (17.) hatte Galatasaray sogar geführt.

Nach dem Ausgleich durch Diogo Goncalves (24.) ging es dann aber ganz schnell, zehn Minuten später stand es nach Treffern von Jose Gomes (27.), Renato Sanches (34.) und erneut Goncalves bereits 4:1 für die Portugiesen.

Dabei blieb es bis zur Pause zunächst auch, zur zweiten Hälfte kamen bei den Gastgebern zwei frische Spieler in die Partie. Allein es wurde nicht besser, sondern noch viel schlimmer.

Bis zur 65. Minute schraubten Gomes mit zwei Treffern und Goncalves ihr persönliches Trefferkonto auf je drei Tore und das Ergebnis auf 7:1.

In der Schlussphase fiel Galatasaray dann endgültig in seine Einzelteile zusammen, Joao Carvalho machte schließlich in der letzten Minute mit dem 11:1 den Deckel drauf.

Auch im zweiten Spiel der Gruppe ging es torreich zu, die Kasachen vom FK Astana kamen beim 1:7 bei Atletico Madrid allerdings nicht ganz so deutlich unter die Räder.

Benficas Nachwuchs führt die Gruppe C mit neun Punkten aus drei Spielen und 21:2 Toren souverän an, Galatasaray (3 Punkte, 5:14 Tore) ist hinter Atletico und vor Schlusslicht Astana Dritter (Alle Tabellen der Youth League).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel