vergrößernverkleinern
Die Champions der Zukunft kämpfen um von nun an in großen Stadien um den Titel in der UEFA Youth League © SPORT1-Grafik: Paul Haenel/Getty Images/Imago

Die Champions der Zukunft: Die Playoffs der UEFA Youth League mit Arsenal, Ajax und Celtic am Dienstag und Mittwoch live auf SPORT1, SPORT1+ und SPORT1.de

Auftakt ins internationale Fußballjahr mit den "Champions der Zukunft": Bereits in dieser Woche stehen in der UEFA Youth League die Playoffs auf dem Programm. Dabei kämpfen die zweitplatzierten Teams der Gruppenphase in einem Spiel gegen die amtierenden Juniorenmeister um den Einzug ins Achtelfinale. SPORT1 überträgt auf seinen Plattformen am kommenden Dienstag und Mittwoch insgesamt vier Live-Spiele der "Junioren-Königsklasse" mit klangvollen Namen wie FC Arsenal, Ajax Amsterdam, FC Sevilla oder Celtic Glasgow.

 In den Playoffs können sich die Junioren auf die ganz große Fußballbühne freuen, denn sieben der insgesamt acht Duelle finden in den Stadien der jeweiligen Profiteams statt. Heimrecht genießen die Mannschaften, die sich über die zwei K.o.-Runden des "Meisterwegs" für die Playoffs qualifiziert haben. Die Gegner kommen aus der Gruppenphase des "UEFA-Champions-League-Wegs", der parallel zum Profiwettbewerb ausgetragen wurde.

Die Begegnung zwischen Celtic Glasgow und dem FC Valencia im über 60.000 Zuschauer fassenden Celtic Park wird Geschichte schreiben, denn nie zuvor wurde eine Partie der UEFA Youth League in einem größeren Stadion ausgetragen. Celtic hat sich über den "Meisterweg" für das Playoff-Duell qualifiziert. Der FC Valencia wurde in der Gruppenphase hinter Olympique Lyon Zweiter. Die Partie ist am kommenden Mittwoch, 10. Februar, im kostenlosen Livestream auf SPORT1.de zu sehen. Es kommentiert Franz Büchner.

Den Anfang machen am morgigen Dienstag live ab 15:55 Uhr im Free-TV auf SPORT1 Ajax Amsterdam und der FC Valencia. Ajax schaltete im "Meisterweg" in der 1. Runde den FC Schalke 04 aus, im Anschluss bezwangen die Niederländer Spartak Moskau. Nun geht es im Duell gegen Sevilla, das in der Gruppenphase Borussia Mönchengladbach hinter sich lassen konnte, um das Achtelfinal-Ticket. Es kommentiert Adrian Geiler.

Ebenfalls am Dienstag stehen sich der belgische Juniorenmeister RSC Anderlecht und der FC Arsenal gegenüber. Die kleinen "Gunners" landeten in der Gruppe mit dem ausgeschiedenen FC Bayern München auf Rang zwei, Anderlecht setzte sich im "Meisterweg" gegen Brann Bergen und Servette Genf durch. Wer sich für das Achtelfinale qualifiziert, ist live ab 17:55 Uhr auf SPORT1+ und SPORT1.de zu sehen. Als Kommentator ist Adrian Geiler im Einsatz.

Alle fünf deutschen Teilnehmer mussten bereits die Segel streichen. Mit RB Salzburg ist immerhin noch der österreichische Juniorenmeister im Wettbewerb vertreten, der im "Meisterweg" gegen  Zeljeznicar Sarajevo und Besiktas Istanbul gewinnen konnte. Mit dem italienischen Vertreter AS Rom wartet nun in den Playoffs auf die Österreicher allerdings eine hohe Hürde. Das Duell zeigen SPORT1+ und SPORT1.deam Mittwoch live ab 15:55 Uhr mit Kommentator Franz Büchner.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel