Video

Der Dortmunder U19 gelingt in der Youth League bei Real Madrid ein fulminantes Comeback. In Unterzahl dreht der BVB das Spiel und zieht in die Playoffs ein.

Die U19 von Borussia Dortmund hat in der UEFA Youth League nach einem sensationellen Comeback die Gruppenphase überstanden und die nächste Runde erreicht. Der BVB gewann nach Rückstand und in Unterzahl mit 3:1 (0:1) beim großen Favoriten Real Madrid.

Früher Rot-Schock

Das Spiel begann mit einem echten Schock: Nachdem Orel Mangala für sein hartes Einsteigen vom Platz gestellt wurde, mussten die BVB-Youngster - die in Form von Felix Passlack Unterstützung aus dem A-Team bekamen - in der spanischen Hauptstadt ab der 27. Minute mit einem Mann weniger spielen.

Reals Spieler dominierten anschließend die erste Halbzeit und gingen mit dem Halbzeitpfiff hochverdient in Führung. Francisco Llario schloss einen Angriff mustergültig ab (45.+2).

Zum Pausentee stand Madrids 15 Torschüssen gerade einmal ein einziger des BVB gegenüber.

Dortmund meldet sich zurück

Doch die Dortmunder gaben sich nicht auf, kamen mutig aus der Kabine und innerhalb weniger Minuten zum wichtigen Ausgleich. Jano Baxmann erzielte aus spitzem Winkel das erste Dortmunder Tor (52.). Madrids Torwart Luca Zidane, Sohn von Real-Legende Zinedine, sah dabei alles andere als gut aus.

Nur zwei Minuten später ging erneut Baxmann mit dem Ball in den Madrider Strafraum und wurde grob von Reals David Carlos zu Boden geschickt. Die Pfeife des Schiedsrichters blieb jedoch zum Entsetzen der Dortmunder stumm.

Amenydo trifft ins Glück

Knapp zehn Minuten später bekam Dortmund dann jedoch seinen Strafstoß, Zidane holte Etienne Amenydo extrem ungeschickt von den Beinen. Insgesamt war es ein Abend zum Vergessen für den jungen Torwart.

Video

Den fälligen Elfmeter von Dortmunds Kapitän Dzenis Burnic konnte er zwar noch parieren, gegen den Nachschuss von Amenydo war Zidane dann aber machtlos.

Den Schlusspunkt unter das fulminante Comeback setzte der erst eine Minute zuvor eingewechselte David Kopacz, der nach einem mustergültigen Konter ins kurze Eck traf (83.).

BVB hält die deutsche Fahne hoch

Durch den Sieg lassen die Dortmunder den portugiesischen Konkurrenten Sporting Lissabon hinter sich und haben in den Playoffs die Chance, sich als einziges deutsches Team für das Achtelfinale zu qualifizieren.

Real war bereits vor der Partie als Gruppensieger qualifiziert.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel