Video

Die Madrilenen drehen im Achtelfinale der UEFA Youth League einen 0:2-Rückstand beim AS Monaco und setzen sich durch. Real-Keeper Luca Zidane patzt.

Real Madrid ist ins Viertelfinale der UEFA Youth League eingezogen.

Das Team um Keeper Luca Zidane, Sohn von Legende und Real-Proficoach Zinedine Zidane, setzte sich nach einer starken Aufholjagd mit 4:3 (0:2) beim AS Monaco durch.

Dabei waren die Franzosen bis zur 57. Minute mit 2:0 in Führung gelegen, Mink Peeters (57., 90.), Sergio Diaz (67., Elfmeter) und Daniel Gomez (71.) drehten die Partie jedoch. Monaco kam in der Nachspielzeit zwar nach einem Fehler von Zidane noch zum 3:4, zum Ausgleich reichte es jedoch nicht mehr.

Im Viertelfinale geht es für die Madrilenen nun gegen Ajax Amsterdam, das sich mit 3:0 gegen Dynamo Kiew durchsetzte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel