vergrößernverkleinern
Rory McIlroy spielt eine Traumrunde. Der Weltranglistenerste aus Nordirland sorgt mit seinem schnellen Sieg über Rickie Fowler für den nächsten Punkt und die 11:6-Führung für Europa

Der deutsche Golf-Star Martin Kaymer ist bei der Wahl zum Spieler des Jahres der PGA Tour leer ausgegangen.

Der US-Open-Sieger und Ryder-Cup-Gewinner hatte in einer Wahl der besten Golfprofis gegen den Weltranglistenersten Rory McIlroy aus Nordirland das Nachsehen.

McIlroy wurde nach 2012 bereits zum zweiten Mal mit dem Jack-Nicklaus-Award ausgezeichnet.

Der 25-Jährige hatte in diesem Jahr die Majorturniere PGA Championship sowie die British Open gewonnen, seit seinem Sieg bei den World Championship in Akron/Ohio Anfang August ist McIlroy zudem wieder Nummer eins der Welt.

Bester Neuling der PGA Tour wurde der Amerikaner Chesson Hadley.

Hier gibt es alles zum Golf

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel