vergrößernverkleinern
Ann-Kathrin Lindner liegt in Melbourne aktuell auf Platz 66
Ann-Kathrin Lindner zeigt auch auf der Schlussrunde keine überzeugende Leistung © imago

Für Ann-Kathrin Lindner aus St. Leon-Rot ist das LPGA-Turnier in Melbourne ernüchternd ausgeklungen.

Durch eine erneut schwache Runde von 78 Schlägen auf dem Par-73-Kurs verbesserte sich die 27-Jährige im Abschlussklassement nicht mehr und beendete den Wettbewerb mit insgesamt 308 Schlägen nur auf dem 66. Platz.

Von den für die beiden Schlussrunden qualifizierten Spielerinnen verbuchten beim Sieg der neuseeländischen Weltranglistenersten Lydia Ko (283 Schläge) nur vier Rivalinnen Lindners noch mehr Schläge.

Lindner hatte von den drei an den Abschlag gegangenen Deutschen als einzige Spielerin den Cut geschafft.

Caroline Masson (Gladbeck/155) und Debütantin Sophia Popov (St. Leon-Rot/156) waren bei "Halbzeit" des 1,2-Millionen-Dollar-Turniers ausgeschieden.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel