vergrößernverkleinern
Maximilian Kieffer liegt auf dem 51. Platz
Maximilian Kieffer landet in Shanghai nur auf Rang 56 © Getty Images

Maximilian Kieffer (24) hat auch auf der Schlussrunde der China Open in Shanghai nicht überzeugt.

Zum Abschluss des Turniers der European-Tour spielte Kieffer auf dem Par-72-Kurs eine schwache 74, mit insgesamt 292 Schlägen landete er auf dem geteilten 56. Rang.

Noch schlechter erging es Moritz Lampert, der nach zwei Runden am Cut gescheitert war. Lampert hatte eine 84 und eine 76 gespielt.

Den Sieg und damit einen Scheck über rund 500.000 Euro sicherte sich der Chinese Wu Ashun mit insgesamt 279 Schlägen. Der Engländer David Howell (280) wurde Zweiter vor dem Trio Emiliano Grillo (Argentinien), Prom Meesawat (Thailand) und Alexander Levy (Frankreich/jeweils 281).

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel