vergrößernverkleinern
Alex Cejka landete auf dem geteilten elften Rang
Alex Cejka wurde in den letzten Tagen des Turniers von Avondale nach hinten durchgereicht © Getty Images

Golfprofi Alex Cejka hat in Avondale/Arizona Schwächen gezeigt und das US-Turnier auf dem 65. Platz (283 Schläge) abgeschlossen.

Bei der stark vom Wetter beeinflussten Veranstaltung brachte der Münchner am Sonntag zunächst die dritte Runde mit einer 75 auf dem Par-72-Kurs zu Ende, bevor er zum Abschluss eine 71 folgen ließ.

An den Tagen zuvor hatten starke Regenfälle für einen Verschiebungen gesorgt. Zur Halbzeit des mit 6,9 Millionen Dollar dotierten Turniers lag Cejka noch auf dem geteilten 23. Rang.

Von der Witterung nicht beeinflussen ließ sich der Engländer Justin Rose. Der US-Open-Sieger von 2013 sicherte sich mit einer 66er-Runde seinen siebten Titel auf der US-Tour und mit insgesamt 266 Schlägen einen neuen Bahnrekord. Einen Schlag dahinter wurde der US-Amerikaner Cameron Tringale Zweiter. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel