vergrößernverkleinern
Jordan Spieth hat die Spitze der Weltrangliste im Visier
Jordan Spieth hat die Spitze der Weltrangliste im Visier © Getty Images

US-Profi Jordan Spieth rüttelt mehr denn je am Thron des Nordiren Rory McIlroy.

Nach seinem Erfolg in Silvis im US-Bundesstaat Illinois verringerte der 21-Jährige in der Weltrangliste den Abstand zum fünf Jahre älteren Branchenführer auf 1,23 Durchschnittspunkte und könnte mit einer vorderen Platzierung bei der 144. British Open im schottischen St. Andrews (16. bis 19. Juli) erstmals die Spitzenposition übernehmen.

Bester Deutscher im Tableau ist weiter der ehemalige Weltranglistenerste Martin Kaymer, der sich in der vergangenen Woche eine Pause gönnte und auch deshalb um eine Position auf Rang 19 abrutschte.

Der 14-malige Major-Sieger Tiger Woods aus den USA fiel ebenfalls weiter zurück und wird nur noch an Position 241 geführt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel