vergrößernverkleinern
Alex Cejka
Alex Cejka spielte zum Auftakt in Edison eine 68er Runde auf dem Par-70-Kurs © Getty Images

Alex Cejka hat bei den Playoffs um den lukrativen FedEx-Cup in Edison/New Jersey mit einem starken Schlussspurt seine Auftaktrunde gerettet.

Der 44-Jährige spielte auf den letzten vier Löchern drei Birdies und kam mit einer 68 auf dem Par-70-Kurs ins Klubhaus. Damit belegte der gebürtige Tscheche zum Abschluss der Runde den 18. Rang.

Gleichauf mit 65 Schlägen in Führung ging bei dem mit 8,25 Millionen Dollar dotierten Turnier ein Quartett mit Bubba Watson, Spencer Levin und Tony Finau (alle USA) sowie Camilo Villegas (Kolumbien).

Der Weltranglistenerste Jordan Spieth (USA) erwischte dagegen einen schwachen Auftakt.

Der 22 Jahre alte Sieger der US Open und des US Masters spielte eine 74 und lag weit abgeschlagen auf dem 95. Platz.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel