vergrößernverkleinern
Dominic Foos
Dominic Foos war 2013 die Nummer eins der Amateur-Weltrangliste © Getty Images

Die deutsche Golf-Hoffnung Dominic Foos aus Karlsruhe hat den ersten Profisieg gefeiert und gleichzeitig als jüngster Spieler aller Zeiten ein Turnier der zweitklassigen europäischen Challenge-Tour gewonnen.

Der 17-Jährige, der im September vergangenen Jahres ins Profilager gewechselt war, gewann die Konkurrenz im finnischen Turku mit 270 Schlägen vor dem Pleidelsheimer Marcel Schneider, der sich mit 273 Schlägen Platz zwei mit dem Spanier Jose Manuel Lara teilte.

"Das ist ein ganz spezieller Sieg für mich. Ich war den ganzen Tag ruhig und habe mich wohl gefühlt", sagte Dominic Foos, der für seinen Premierensieg 27.200 Euro erhielt.

"Ich gehöre derzeit auf die Challenge Tour und will hier nicht einfach nur teilnehmen. Die Tourkarte für nächstes Jahr scheint sicher, und das ist auch der Weg, den ich einschlagen möchte", sagte Foos bei golf.de.

Foos gilt als das größte deutsche Golf-Talent. 2013 war er die Nummer eins der Amateur-Weltrangliste.

Im Juni des gleichen Jahres gelang ihm der nächste Coup: Mit einer 62er-Runde in seinem Heimatklub St. Leon-Rot schraubte er sein Handicap auf unglaubliche 6,4.

Nie war ein Deutscher besser, selbst der zweimalige Major-Champion Martin Kaymer (+5) nicht. Handicap 0 erreichte Foos bereits im Alter von zwölf Jahren, Superstar Tiger Wods (USA) benötigte dafür ein Jahr länger.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel