vergrößernverkleinern
Alfred Dunhill Links Championship - Practice Round
Martin Kaymer liegt nach der ersten Runde auf Platz 16 © Getty Images

Im schottischen Carnoustie erwischt Deutschlands Top-Golfer bei der Links Championship einen guten Start. Auch zwei weitere Deutsche kommen gut aus den Startlöchern.

Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer hat bei dem auf drei schottischen Küstenplätzen ausgetragenen Europa-Turnier Links Championship einen gelungenen Auftakt hingelegt.

Der 30-Jährige blieb bei seiner Auftaktrunde auf dem Par-72-Kurs in Carnoustie ebenso wie Florian Fritsch in St. Andrews vier Schläge unter Par und sortierte sich damit auf Platz 16 ein. Noch besser startete Moritz Lampert in Kingsbarns, der nach einer 67 auf dem geteilten achten Platz liegt.

Nicht ganz so gut aus den Startlöchern kam Maximilian Kieffer, der ebenfalls in Kingsbarns zwar einen Schlag unter Par blieb, damit aber zunächst nur 68. ist. In Führung liegt derweil ein Trio mit den Profi-Debütanten Jimmy Mullen (England) und Paul Dunne (Irland) sowie dem Schweden Kristoffer Broberg, die jeweils nur 64 Schläge für ihre Auftaktrunden benötigten.

Die mit fünf Millionen Dollar (etwa 4,4 Millionen Euro) dotierte Links Championship zeichnet sich durch ihren ungewöhnlichen Modus aus. Alle Teilnehmer spielen dabei jeweils eine Runde auf den Plätzen in St. Andrews, Kingsbarns und Carnoustie an der schottischen Westküste. Erst danach erfolgt der Cut, ehe am Schlusstag erneut in St. Andrews die verbliebenen Golfer um die Siegprämie von 708.171 Euro kämpfen. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel