vergrößernverkleinern
TOTO Japan Classic 2015 - Day 1
Caroline Masson liegt vor der Schlussrunde auf Rang acht. © Getty Images

Caroline Masson kann in Japan weiter auf ihr bestes Saisonresultat hoffen. Landsfrau Sandra Gal wird nach einer Runde zum Vergessen dagegen nach hinten durchgereicht.

Caroline Masson (Gladbeck) hat beim US-Turnier in Shima ihren Platz in den Top Ten behauptet und hat damit die Chance auf ihr bestes Saisonergebnis.

Die 26-Jährige spielte bei der Japan Classic auf dem Par-72-Kurs am Samstag eine 68 und verblieb mit 135 Schlägen vor der Schlussrunde auf Position acht.

Masson hat 2015 bislang ein Top-Ten-Resultat erzielt, Anfang März als Siebte in Singapur.

Nichts mehr mit der Entscheidung zu tun hat dagegen Sandra Gal.

Die 30 Jahre alte Düsseldorferin fiel nach einer 73er-Runde mit 142 Schlägen vom 20. auf den 60. Platz zurück. Drei Birdies standen zwei Bogeys und ein Doppel-Bogey an der 12 gegenüber. Masson musste dagegen bei fünf Birdies nur einen Schlagverlust an der 17 hinnehmen.

Als Spitzenreiterin geht Jenny Shin auf die letzten 18 Löcher. Die Südkoreanerin ließ einer 66 am zweiten Tag eine 65 folgen und lag mit 131 Schlägen einen Schlag vor ihrer Landsfrau Kim Ha-Neul.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel