vergrößern verkleinern
BMW Masters - Day One
Martin Kaymer kann seine Runde wegen der schlechten Sichtverhältnisse nicht beenden © Getty Images

Martin Kaymer hat in seinem "Wohnzimmer" bei der Abu Dhabi Championship weiterhin eine Top-Platzierung im Blick. Nachdem er und 59 weitere Teilnehmer am Freitag vom Nebel gebremst worden waren, beendete der 31-Jährige aus Mettmann am Samstagmorgen auf dem Par-72-Kurs seine Runde mit einer 69 und liegt bei Halbzeit mit 138 Schlägen auf dem elften Rang.

"Mit den ersten beiden Runden habe ich mich in eine gute Situation fürs Wochenende gebracht", sagte Kaymer, der das Turnier am Arabischen Golf 2008, 2010 und 2011 gewann: "Der Schlüssel wird nun sein, die Fairways zu treffen, um sich viele Chancen zu erarbeiten.

So wie es aussieht, brauche ich eine sehr tiefe Runde. Aber mit meiner Erfahrung auf diesem Platz werde ich versuchen, den Kontakt zur Spitze zu halten".

Den Cut schaffte im Nachsitzen auch Marcel Siem souverän.

Der Ratinger kam mit einer 68 ins Klubhaus und geht von Rang 25 (140 Schläge) am Samstagnachmittag auf die dritte Runde.

Ebenfalls weiterhin dabei ist der Düsseldorfer Maximilian Kieffer nach einer 71 (142 insgesamt).

In Führung liegt auch nach zwei Runden der Engländer Andy Sullivan (134).

Superstar Rory McIlroy (Nordirland) folgt als Zweiter nur zwei Schläge zurück.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel