vergrößernverkleinern
Caroline Masson hat mit dem Sieg in Chonburi nichts zu tun
Caroline Masson hat mit dem Sieg in Chonburi nichts zu tun © Getty Images

Für Caroline Masson und Sandra Gal sind die Spitzenränge beim Turnier im thailändischen Chonburi kaum noch zu erreichen.

Masson spielte auf dem Par-72-Kurs eine 74 und ist mit 147 Schlägen nach zwei Runden 52., Gal belegt nach einer 71 und insgesamt 145 Schlägen Platz 39.

Ganz vorne liegt zur Halbzeit des mit 1,6 Millionen Dollar dotierten US-Turniers Amy Yang aus Südkorea (69/135) vor dem Trio Jessica Korda (66), Lexi Thompson (beide USA/72) und Baek Q (Südkorea/71), das jeweils 136 Schläge auf dem Konto hat.

Für den Schlag des Tages sorgte die Chinesin Xi Yu Lin, der auf der 16. Bahn ein Hole-in-One gelang und zur Belohnung ein Auto des Turniersponsors erhielt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel