vergrößernverkleinern
Dominic Foos landete auf Rang 68
Dominic Foos fällt in Dubai auf den letzten Platz zurück © Getty Images

Dominic Foos leistet sich beim Europa-Tour-Turnier in der Wüste auf der dritten Runde mehrere Aussetzer und fällt auf den letzten Platz zurück.

Nachwuchshoffnung Dominic Foos hat am dritten Tag des Europa-Tour-Turniers in Dubai Lehrgeld gezahlt.

Der 18-Jährige, der als einziger von insgesamt vier deutschen Startern den Cut überstanden hatte, leistete sich am Samstag mehrere Aussetzer und fiel nach einer schwachen 77 auf dem Par-72-Kurs mit insgesamt 219 Schlägen auf den 67. und damit letzten Platz zurück.

Vor allem am neunten Loch, einem Par 4, kam Foos überhaupt nicht zurecht und benötigte am Ende acht Schläge.

Die Führung bei dem mit 2,65 Millionen Dollar (2,37 Mio. Euro) dotierten Turnier übernahm mit einer starken 65 der Engländer Danny Willett (200).

Der Titelverteidiger und Weltranglistenzweite Rory McIlroy (Nordirland/208) verbesserte sich mit einer 68 auf Rang 21.

Nicht mehr dabei war auf der dritten Runde der zweimalige Major-Gewinner Martin Kaymer.

Der 31-Jährige, im Vorjahr noch Vierter in Dubai, war als 92. ebenso am Cut gescheitert wie Marcel Siem auf Platz 110.

Maximilian Kieffer verpasste die Qualfikation für die beiden letzten Tage nach zwei Par-Runden als 70. um einen Schlag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel