vergrößernverkleinern
Martin Kaymer
Martin Kaymer holte 2010 mit Rang sieben sein bislang bestes Ergebnis bei den British Open © Getty Images

Martin Kaymer legt bei den British Open einen Traumstart hin. Der 31-Jährige spielt in Troon gleich fünf Birdies - Altstar Phil Mickelson toppt ihn aber sogar noch.

Dem deutschen Golf-Star Martin Kaymer ist bei der 145. British Open ein Traumstart gelungen.

Auf dem anspruchsvollen Par-71-Kurs im schottischen Troon spielte der 31-Jährige eine 66 und lag nach der ersten Runde gleichauf mit Patrick Reed aus den USA auf dem zweiten Rang.

Kaymer hochzufrieden

"Ich habe wenig Fehler gemacht, nur ein, zwei Fairways verfehlt und ein paar gute Putts eingelocht. Ich war nie wirklich in Gefahr auf dem Platz und habe mein Spiel sehr gut zusammengehalten", sagte Kaymer

Nur der fünfmalige Majorsieger Phil Mickelson (USA) war mit einer 63 besser unterwegs. Dem 46-Jährigen gelang damit die beste Runde, die je bei einer Ausgabe der British Open im Royal Troon Golf Club gespielt wurde.

Gleichzeitig stellte er den Rekord für die beste Runde überhaupt bei einem Major-Turnier ein - und hätte diesen sogar fast gebrochen. Am 18. Loch schaute sein Putt zum Birdie bereits ins Loch hinein, fiel aber nicht.

Mickelson hadert mit dem Pech

"Ich gehe mit einer Träne im Auge, wegen dieses verpassten und fast schon gefallenen Putts. Ich hatte die Chance, etwas Historisches zu schaffen", haderte Mickelson: "Kurz vor dem Loch dachte ich, er wäre drin. Ich bin nicht sicher, wie er vorbeigehen konnte. Die Enttäuschung darüber überschattet gerade noch meine Runde."

Mickelson erklärte jedoch auch, er sei "hocherfreut" gewesen "über die Art und Weise, wie ich gespielt habe".

Auch Kaymer spielte nahezu fehlerfrei. Er leistete sich kein Bogey, dafür gelangen ihm fünf Birdies - unter anderem am berüchtigten achten Par-3-Loch, auf dem in der Geschichte des ältesten Golf-Turniers bereits der eine oder andere Open-Traum platzte.

Kaymer ist beim ältesten noch ausgespielten Golf-Turnier der Welt der einzige deutsche Starter. 2010 holte er mit Rang sieben sein bislang bestes Ergebnis dort.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel