vergrößernverkleinern
GOLF-UAE-EPGA
Martin Kaymer muss beim Saisonfinale einen schweren Dämpfer hinnehmen © Getty Images

Martin Kaymer lässt bei der Tour Championship in Dubai Federn. Deutschlands bester Golfer rutscht im Ranking ab, an der Spitze duellieren sich ein Italiener und ein Spanier.

Martin Kaymer (31) ist bei der Tour Championship in Dubai auch auf der zweiten Runde weit unter seinen Möglichkeiten geblieben.

Auf dem Par-72-Kurs kam der frühere Weltranglistenerste aus Mettmann am Freitag nicht über eine 74 hinaus und fiel vom 24. auf den 47. Platz zurück (145 Schläge insgesamt).

Die Führung bei Turnierhalbzeit teilen sich der Italiener Francesco Molinari und der Spanier Sergio Garcia (beide 135 Schläge).

Kaymer kam zwar zu vier Birdies, ebenso viele Bogeys sowie ein Doppel-Bogey an der Sechs machten seine Hoffnungen auf ein Top-Ergebnis im Wettbewerb frühzeitig zunichte.

Das Turnier der Europa-Tour ist das letzte der Finalserie im Race to Dubai. Am Sonntag wird bei der mit acht Millionen Dollar dotierten Veranstaltung Europas Nummer eins des Jahres gekürt.

Der Gesamtsieger kassiert eine Bonusprämie von 1,25 Millionen Dollar (knapp 1,15 Millionen Euro). Spitzenreiter vor Turnierbeginn war British-Open-Sieger Henrik Stenson aus Schweden. Kaymer belegte als bester Deutscher den 14. Platz.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel