vergrößernverkleinern
Tiger Woods
Tiger Woods will am Mittwoch eine wichtige Entscheidung verkünden © Getty Images

Tiger Woods sorgt einmal mehr für Aufsehen und Spekulation. Der US-Golfstar kündigt bei Twitter an, er werde am Mittwoch eine wichtige Entscheidung verkünden.

Der US-amerikanische Profigolfer Tiger Woods will am Mittwoch eine große Entscheidung verkünden.

Das kündigte der 41-Jährige am Dienstag auf seiner offiziellen Twitter-Seite an:

Damit löste der Golfstar wilde Spekulationen im Netz aus, worum es sich bei dieser Ankündigung handeln könnte. Unter den Tipps waren ein neuer Trainer, eine neue Yacht, ein neuer Werbevertrag, ein Sitz im Kabinett des neuen US-Präsidenten Donald Trump oder gar ein Karriereende.

Woods gibt am Donnerstag sein Debüt bei der PGA-Tour 2017 und startet in die Farmers Insurance Open in Kalifornien. Es ist seine erste PGA-Tour seit 17 Monaten. Gleichzeitig geht in dieser Woche die PGA-Show in Orlando, Florida, weiter.

Sorgen bezüglich Mammut-Programm

Derweil macht sich der Superstar vor seinem ersten Kraftakt nach knapp eineinhalb Jahren mit vier Turnieren in den kommenden fünf Wochen Sorgen.

"Da habe ich Bedenken, keine Frage. Aber ich schaue nach vorn, habe lange genug pausiert", sagte der 14-malige Major-Gewinner vor seinem ersten Abschlag beim US-Turnier ab Donnerstag in San Diego.

Woods ist der Auftritt in Kalifornien der erste nach seinem Comeback im Dezember auf den Bahamas. Dort hatte der langjährige Weltranglistenerste (683 Wochen) nach vier wechselhaften Runden Platz 15 unter 17 Startern belegt.

"Ich habe es vermisst"

Nach San Diego hat Woods noch drei Turnierstarts geplant, vom 2. bis 5. Februar in Dubai, vom 16. bis 19 Februar in Pacific Palisades/Kalifornien und vom 23. bis 26. Februar in Palm Beach Gardens/Florida.

Grundsätzlich sieht sich der Tiger aber gut gerüstet für seinen anstehenden Marathon. "Mein Körper ist in einer guten Verfassung. Ich muss jetzt da rausgehen und es machen", sagte Woods, der nach seiner Rückkehr nach 15 Monaten Pause und drei Rückenoperationen so glücklich wie lange nicht mehr ist. "Ich habe es vermisst, ich liebe es", hatte der Kalifornier im Dezember erklärt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel