vergrößernverkleinern
Tiger Woods liegt nach dem Turnier in San Diego nur auf dem 133. Rang © Getty Images

Der Start ins neue Jahr verläuft für Tiger Woods alles andere als gut. Der US-Golfstar legt in San Diego den schlechtesten Saisonstart seiner Karriere hin.

Superstar Tiger Woods hat beim Turnier in San Diego den schlechtesten Saisonstart seiner Karriere erlebt. Der 14-malige Major-Gewinner benötigte auf dem Par-72-Kurs 76 Schläge und liegt zunächst nur auf dem 133. Rang.

"Ich habe heute wahrlich nicht mein bestes Golf gespielt", sagte Woods über seinen ersten Auftritt nach seinem Comeback im Dezember auf den Bahamas.

Woods begann ordentlich, verlor an den letzten sieben Löchern aber insgesamt fünf Schläge. Seinen bislang schlechtesten Start ins Jahr hatte der 41-Jährige 2015 erlebt, als er zum Auftakt der Phoenix Open eine 73 gespielt hatte.

"Ich habe heute gekämpft, aber einfach nicht gut geschlagen", sagte der Amerikaner, der nach einer Verletzungspause von knapp eineinhalb Jahren wieder auf der Tour unterwegs ist.

Noch schlechter startete Alex Cejka in das Turnier in Kalifornien. Der Münchner benötigte 82 Schläge und liegt auf Platz 155 ganz am Ende des Feldes. Die Führung übernahm der Engländer Justin Rose (England), der mit einer 65 einen Schlag vor dem Amerikaner Adam Hadwin liegt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel