vergrößernverkleinern
Alex Cejka wird von der Dunkelheit gestoppt © Getty Images

Alex Cejka muss seine Runde beim PGA-Turnier in Pacific Palisades kurz vor Schluss beenden. Die Dunkelheit macht ihm einen Strich durch die Rechnung.

Die einbrechende Dunkelheit hat Golfprofi Alex Cejka beim PGA-Turnier im kalifornischen Pacific Palisades am 18. Loch gestoppt.

Nach 17 Bahnen liegt der Münchner bei der mit sieben Millionen Dollar dotierten Veranstaltung der US-Tour mit einer Par-Runde (71) auf dem geteilten 51. Platz.

Der führende US-Amerikaner Sam Saunders konnte mit 64 Schlägen seine erste Runde ebenso zu Ende spielen wie vier seiner Landsleute und der Australier Cameron Percy, die jeweils 66 Schläge benötigten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel